Chor der HAW Hamburg © HAW Hamburg/Holger Braack

What a wonderful world – Chor der HAW Hamburg

Wir laden ein zu einer musikalische Reise von den "Champs-Élysées" über "Värmland" bis hin zum "King of the road". Arrangements: "September" von Martin Carbow, "The Oak and the Ash" von Jonathan Rathbone, "Bajolo" vom ungarischen Komponisten Udvardy Laszlo, "Opela" vom namibischen Komponisten Macellinus Swartbooi. Leitung: U. Krosch; Klavier: Matthias Kloppe

Konzert: 19:00, 21:00 Uhr, Dauer: 25 Min.

Veranstaltungsort
HAW Hamburg | Berliner Tor 21 – Robotik und Forschung
Berliner Tor 21
Der Veranstaltungsort ist für Rollstuhlfahrer zugänglich, Einschränkungen für einzelne Veranstaltungen sind möglich.

20099 Hamburg

Busroute(n):
417

HVV-Verbindungen:
Berliner Tor (S1, S11, S21, U2, U3, diverse Buslinien), Lohmühlenstraße (U1, Busse 35, 36)

Zum Gesamtprogramm des Veranstalters

Das könnte Sie auch interessieren:

EBC Hochschule, Esplanade 6
HafenCity Universität Hamburg – Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU), Überseeallee 16
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Notkestraße 85
NORDAKADEMIE Graduate School, Dockland, Van-der-Smissen-Str. 9
Hamburgische Wissenschaftliche Stiftung, Universität Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1
Universität Hamburg – Hauptgebäude der Universität Hamburg (ESA 1), Edmund-Siemers-Allee 1
Hochschule für Musik und Theater, Harvestehuder Weg 12
Hochschule Macromedia, Gertrudenstr. 3
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky, Von-Melle-Park 3
Universität Hamburg, Archäologisches Institut, Grindelallee 34
Universität Hamburg, Universitätsmusik, Neue Rabenstraße 13
Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85
HAW Hamburg | Berliner Tor 21 – Robotik und Forschung, Berliner Tor 21
HAW Hamburg | Kunst- und Mediencampus Hamburg, Finkenau 35
Hochschule für bildende Künste, Lerchenfeld 2