Hamburg will’s wissen


Der Mars heute
© NASA

Kann man den Mars wirklich bewohnbar machen?

Dustin (39 Jahre)

Antwort

Das Haupthindernis besteht in der extrem dünnen Atmosphäre des Mars. Der Atmosphärendruck ist so niedrig, dass Wasser schnell verdampft und Pflanzen und Tiere nicht atmen können. Außerdem gibt es keinen Schutz gegen schädliche Strahlung aus dem Weltall. Wissenschaftler halten es aber mittlerweile für technisch machbar, die Marsatmosphäre durch Freisetzen von Kohlendioxid aus den Polkappen des Mars innerhalb von ein paar hundert Jahren anzureichern. Das Kohlendioxid würde darüber hinaus einen Treibhauseffekt bewirken, der auf dem Mars durchaus erwünscht wäre. Falls genügend Kohlendioxid vorhanden ist, könnten nach und nach primitive Lebensformen auf dem Mars überleben, die zum weiteren Aufbau der Marsatmosphäre beitragen. Langfristig könnte der Mars also bewohnbar gemacht werden.

Dr. Wolfram Schmidt
Universität Hamburg, Hamburger Sternwarte

#54.162.60.75