Hamburg will’s wissen


Reloj
© Gabriel N Moreno (CC BY-NC-ND 2.0)

Warum ist ein Tag in 2 x 12 Stunden aufgeteilt?

Boris (41 Jahre)

Antwort

Die Zählung von 12 Tag- und 12 Nachtstunden geht bis auf das alte Ägypten zurück. Allerdings waren die Stunden damals unterschiedlich lang, da auch die Tage und Nächte je nach Jahreszeit unterschiedlich lang sein können.

Im späten Mittelalter gab es dann genaue mechanische Uhren, so dass der Tag in 24 gleich lange Stunden unterteilt werden konnte.

Ab dem 16. Jahrhundert wurde der Tag aber wieder in 2 x 12 Stunden unterteilt. Damals waren nämlich mechanische Uhren ohne Zifferblatt üblich, die die Zeit durch Glockenschläge bekannt gaben. Da bei 13 oder mehr Schlägen die Gefahr bestand, sich zu verzählen, wurde einfach ab der 13. Stunde wieder nur einmal geläutet.

Auch bei Uhren mit Zifferblatt ist es leichter, eine Uhr mit 12 Stunden zu bauen als eine mit 24. Aus diesem Grund hat sich in manchen Gegenden die Zählung von 2 x 12 Stunden bis heute gehalten.

Dr. Jan Frederik Maas
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg