Hamburg will’s wissen


The Drink and Click™ Show - EP7: Star Photography
© Lotus Carroll (CC BY-NC-SA 2.0)

Wie und warum leuchten Sterne?

Juliana (9 Jahre)

Antwort

Sterne leuchten, weil sie unglaublich große Energievorräte haben, und diese
Energie in Form von Licht abstrahlen. Genau genommen strahlen sie nicht
nur sichtbares Licht, so wie wir es im täglichen Leben kennen ab,
sondern sie nutzen auch andere Formen der Strahlung. Allerdings
bemerken wir dies auf der Erde nicht, sondern sehen nur das Leuchten
am Nachthimmel.

Der Kern der Frage zielt aber sicher auf diese Energievorräte selbst.
Genau genommen haben Sterne verschiedene Energiequellen. Aber
diejenige, die für den überwältigenden großen Teil des Leuchtens
verantwortlich ist, stammt aus sogenannten Kernfusionsprozessen.
Dabei verschmelzen Wasserstoffatome zu Heliumatomen. Man kann auch
sagen, Sterne "verwandeln" Wasserstoff zu Helium.
Auf der Erde sind solche Umwandlungen nur unter sehr extremen
Bedingungen möglich. Nicht umsonst wurde im Mittelalter vergeblich
versucht, Blei in Gold zu verwandeln.
Im Sterninneren herrschen jedoch Temperaturen von 1 Million Grad
und mehr. Und dann kann die Fusion von Wasserstoff zu Helium
ablaufen. Bei dieser Kernfusion wird sehr viel Energie
frei. Und diese Energie strahlt dann der Stern ab.

Andreas Schweitzer, Hamburger Sternwarte