© HfMT

A Harpist in the Orient (1832/2017)

Der Harfenvirtuose Elias Parish-Alvars folgt einer Einladung nach Istanbul und will dem Sultan mit Werken über Melodien der osmanischen Völker imponieren. Musik im Kolonialstil? Dies wird an einer Originalharfe (London 1833) mit Melodien aus einer Feldforschung in China nun praktisch hinterfragt. 1832. Der junge Elias Parish-Alvars, später von Berlioz als "Liszt of the Harp" gefeiert, folgt einer Einladung des russischen Botschafters nach Istanbul. Dem Sultan Mahmud II will er mit Melodien aus dem osmanischen Vielvölkerstaat imponieren – im europäischen Salonstil. R. Vidic

Vortrag, Konzert: 17:00 bis 17:30 Uhr
Mendelssohnsaal

Veranstaltungsort
Hochschule für Musik und Theater
Harvestehuder Weg 12
Essen und Trinken vor Ort

20148 Hamburg

Dieser Veranstaltungsort ist leider nicht barrierefrei!

Busschuttle(s):
413 414

HVV-Verbindungen:
Böttgerstraße (Bus 109), Alsterchaussee (Busse M15, 109), Hallerstraße (U1), Dammtor (S11, S21, S31)

Zum Gesamtprogramm des Veranstalters

Das könnte Sie auch interessieren:

HafenCity Universität Hamburg – Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung (HCU), Überseeallee 16
Helmut-Schmidt-Universität, Holstenhofweg 85
Hochschule für bildende Künste, Lerchenfeld 2
Hochschule für Musik und Theater, Harvestehuder Weg 12
Hochschule Macromedia, Gertrudenstr. 3
MSH Medical School Hamburg, Großer Graßbrook 15-17
Universität Hamburg - Ostflügel (ESA O), Edmund-Siemers-Allee 1
Universität Hamburg, Audimax, Von-Melle-Park 4