© Bucerius Law School

Warten auf den deutschen Edward Snowden – Wann dürfen Geheimdienstmitarbeiter*innen behördeninterne Missstände enthüllen?

Im Sommer 2013 enthüllte der Whistleblower Edward Snowden die Überwachungspraktiken der Vereinigten Staaten und des Vereinigten Königreichs. Wäre Edward Snowdens Handeln nach deutschem Recht zulässig gewesen? J.-P. Redder

Vortrag, Diskussion: 21:00 bis 22:00 Uhr
Heinz Nixdorf Hörsaal

Veranstaltungsort
Bucerius Law School - Hochschule für Rechtswissenschaft
Jungiusstraße 6
Der Veranstaltungsort ist für Rollstuhlfahrer zugänglich, Einschränkungen für einzelne Veranstaltungen sind möglich.

20355 Hamburg

Busschuttle(s):
411 412

HVV-Verbindungen:
Dammtor (S11, S21, S31, diverse Buslinien), Hamburg Messe/Eingang Ost (Bus 35), Stephansplatz (U1, diverse Buslinien), Gänsemarkt (U2)

Zum Gesamtprogramm des Veranstalters

Das könnte Sie auch interessieren:

Akademie der Polizei Hamburg, PAZ Polizeiausbildungszentrum, Braamkamp 3 b
BSP Business School Berlin – Campus Hamburg, Am Kaiserkai 1
Bucerius Law School - Hochschule für Rechtswissenschaft, Jungiusstraße 6
FOM Hochschule für Oekonomie & Management / Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Essen gGmbH, Schäferkampsallee 16a
HAW Hamburg | Kunst- und Mediencampus Hamburg, Finkenau 35
International School of Management (ISM), Brooktorkai 22
Kühne Logistics University, Großer Grasbrook 17
Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Mittelweg 187
MSH Medical School Hamburg, Großer Graßbrook 15-17
NORDAKADEMIE Graduate School, Dockland, Van-der-Smissen-Str. 9
Universität Hamburg, Audimax, Von-Melle-Park 4
UKE | Campus Lehre, Gebäude N55, Martinistraße 52
UKE | Medizinhistorisches Museum, Gebäude N30, Martinistrasse 52
Wissenschaftszelte, Jungfernstieg