Künstlerkarte P. Walter Jacob (1930er Jahre) © P. Walter Jacob Archiv, PWJ III b) 242

Spuren des Exils. Die Zeitungsausschnittsammlung von P. Walter Jacob

1933 floh der jüdische Theatermacher P. Walter Jacob aus Deutschland. Zeit seines Lebens sammelte er Theaterzettel sowie Zeitungsausschnitte zu Musik, Theater und Literatur. Stöbern Sie in seiner Exil-Sammlung und erproben diese Kulturtechnik selbst. Die Zeitungsausschnittsammlung wird vom P. Walter Jacob Archiv verwahrt, das zur Walter A. Berendsohn Forschungsstelle für deutsche Exilliteratur gehört. Weitere Informationen auf www.exilforschung.uni-hamburg.de. C. Greinert, L. Greve

Mitmach-Aktion, Infostand: 17:00 bis 00:00 Uhr
Raum 122

Veranstaltungsort
Universität Hamburg - Ostflügel (ESA O)
Edmund-Siemers-Allee 1
Essen und Trinken vor Ort Der Veranstaltungsort ist für Rollstuhlfahrer zugänglich, Einschränkungen für einzelne Veranstaltungen sind möglich.

20146 Hamburg

Busschuttle(s):
413 414

HVV-Verbindungen:
Dammtor (S11, S21, S31, diverse Buslinien), Universität/Staatsbibliothek (Busse M4, M5), Stephansplatz (U1)

Zum Gesamtprogramm des Veranstalters

Das könnte Sie auch interessieren:

Hamburg Media School und TIDE, Finkenau 35
Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky, Von-Melle-Park 3
Thünen-Institut, Leuschnerstr. 91 A
Universität Hamburg - Ostflügel (ESA O), Edmund-Siemers-Allee 1
UKE | Medizinhistorisches Museum, Gebäude N30, Martinistrasse 52