© HfMT

Von Wagner bis Brecht – Politik in der Kultur

Seit der Romantik haben immer wieder Kunstschaffende die politischen und gesellschaftlichen Bedingungen in ihr Werk einbezogen, insbesondere Wagner und später Brecht. Wie haben sie das gemacht? Revolution wollten beide. Dr. R. Salchow, N. Zylmann

Präsentation: 17:15 bis 17:45 Uhr
Orchesterstudio

Veranstaltungsort
Hochschule für Musik und Theater
Harvestehuder Weg 12
Essen und Trinken vor Ort

20148 Hamburg

Dieser Veranstaltungsort ist leider nicht barrierefrei!

Busschuttle(s):
413 414

HVV-Verbindungen:
Böttgerstraße (Bus 109), Alsterchaussee (Busse M15, 109), Hallerstraße (U1), Dammtor (S11, S21, S31)

Zum Gesamtprogramm des Veranstalters

Das könnte Sie auch interessieren: